So sehen Sieger aus!

Die Radiosender des Medienhauses DuMont Rheinland wurden bei dem 26. LfM-Hörfunkpreis mit vier Preisen ausgezeichnet.

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat am Freitag, den 24. November, vor 250 Gästen in Düsseldorf zum 26. Mal den LfM-Hörfunkpreis für herausragende Radiobeiträge und Werbeproduktionen im NRW-Lokalfunk vergeben. Insgesamt zeichneten die Jurys 14 Produktionen in 13 Kategorien aus. Vier Preise konnten die Radiosender für sich einfahren.

In der Kategorie Unterhaltung ging der Preis an Reporter Stephan Kern von Radio Bonn/Rhein-Sieg, der laut Jury mit seinem Beitrag: 'Kerns Babypause – Wenn ein Vater versucht, sein Kind zu verstehen' „die beste Serie über ein Baby "ever" macht.“

In der Kategorie Service/Beratung ging der Preis an Stefan Haase für Radio Köln mit seinem Beitrag: 'Der Radio Köln Kölschglastest'. Er hatte an Karneval nachgewiesen, dass die Gläser in vielen Kölner Kneipen unhygienisch sind.

Abräumer des Abends war der Sender Radio Leverkusen, der gleich zwei der renommierten Preise mit nach Hause nehmen durfte. In der Königsdisziplin Morning-Show ging der Preis an Carmen Schmalfeldt und ihre Show 'Radio Leverkusen am Morgen mit Carmen Schmalfeldt', und in der Kategorie Projekte/Serie wurde 'Der Radio Leverkusen-Staukalender' mit dem Team: Stefan Haase, David Klomfaß, Sebastian Poullie und Thomas Wagner ausgezeichnet. Darin hatte der Sender die schönsten Staufotos von Hörern gesammelt und in Zusammenarbeit mit Tina Reinhardt aus der Marketingabteilung des Medienhauses DuMont Rheinland auch als Wand-Kalender gedruckt. Die Jury lobte die Aktion, weil so auf geniale Art und Weise ein ausschließlich negativ besetztes Thema witzig umgesetzt wurde. Die Leverkusener Staus erfüllen laut des Generalsekretärs der UNESCO-Kommission sogar zwei UNESCO-Richtlinien.

'Die gesungene Morning-Show' mit Michi Arlt von Radio Berg, die Marketingaktion 'Der Sommer-Geldregen on Tour' mit den Macherrinnen Anne Heuchel und Julia Pavlovic (Medienhaus DuMont Rheinland) sowie der ernsthafte Beitrag 'Eine Reise in das Darknet' mit Dominik Hennes von Radio Euskirchen schafften es unter die Nominierten und damit in die Top 3 der jeweiligen Kategorie.

"Ein wirklich großartiger Erfolg für unsere Radiosender im Rheinland", freut sich der Geschäftsführer der Radio-Betriebsgesellschaften Dietmar Henkel. „Gratulation an alle Gewinnerinnen und Gewinner. Nächstes Jahr lassen wir uns wieder neue verrückte und bunte Aktionen einfallen!“