Skip to main content

DREI FRAGEN AN OLIVER SIEGERT

In unserer Interview-Reihe „3 Fragen an“ ist dieses Mal Oliver Siegert unser Gesprächspartner. Bis Ende Januar leitete er den Mediaverkauf Köln & Leverkusen. Seit 1. Februar 2021 ist er für den gesamten Bereich Regionale Werbemärkte bei der Media Vermarktung Rheinland verantwortlich. Auch in seiner neuen Position setzt er konsequent auf Kundennähe und Flexibilität.

Herr Siegert, Sie übernehmen in einer herausfordernden Zeit. Was sind Ihre Pläne, um Kunden gerade jetzt optimal zu unterstützten?

Wir setzen unseren erfolgreichen Kurs fort und stellen nach wie vor unsere Kunden und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt. Mit gut aufgestellten regionalen Sales Teams und Spezialisten für Märkte wie Kfz-, Immobilien und Human Resources reagieren wir schnell und kundenorientiert auf neue Herausforderungen. Außerdem setzen wir mehr denn je auf neue digitale Angebote, maßgeschneiderte Cross-Media-Kampagnen und emotionales Storytelling. Auf diese Weise haben wir schon viele Erfolgsgeschichten mit unseren Kunden realisiert. Damit bleiben wir auch weiterhin der wichtigste Ansprechpartner für Kommunikation und Werbung im Rheinland.

Der Einzelhandel steht, nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie, besonders unter Druck. Welche besonderen Angebote gibt es für Kunden aus diesem Segment?

Nicht alle Händler sind gleichermaßen von der Corona-Pandemie und dem Lockdown betroffen. Während das Online-Geschäft tendenziell sogar profitiert, haben es stationäre Händler schwerer – möglicherweise auch über die Krise hinaus. Deshalb versuchen wir, ihnen mit passgenauen Angeboten und kreativen Lösungen dabei zu helfen, die Nachfrage anzukurbeln und Verbraucher in ihre Geschäfte zu holen. Um ihre individuellen Bedürfnisse noch genauer kennenzulernen und unsere Beratung zu stärken, bauen wir unter anderem unser Produktmanagement weiter aus. So können wir ihnen – und allen weiteren Kunden – bei Kreation, Konzeption und Agenturleistung noch besser zur Seite stehen. 

Es heißt, die Corona-Krise treibe die Digitalisierung voran. Wie sehen Sie das? Was ist geplant?

Die kontinuierliche Digitalisierung unserer Prozesse und unseres Angebots war bei DuMont Rheinland schon lange vor Corona ein wichtiges Thema. Und wie fast überall gewinnt es nun noch mehr an Fahrt. Jedenfalls arbeiten wir intensiv daran, unsere extrem reichweitenstarken Kanäle weiter auszubauen, um zusätzliche Werbemöglichkeiten zu schaffen. Ein gutes Beispiel dafür sind unsere PLUS-Angebote für die digitalen Kanäle von Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnische Rundschau, mit denen wir mehr Leser als je zuvor erreichen – oder unsere Smart-Ads, die Print-Werbebotschaften via digitalem Regio-Targeting sehr clever und zielgruppengenau auf unseren Newsportalen ausspielen. Ob Print oder Digital: Unsere Kanäle bieten ein attraktives Umfeld für Unternehmen aller Branchen und Größen. 

Neugierig geworden?

Dann schauen Sie bei unseren Erfolgsstories vorbei, um einen Einblick in unsere crossmedialen Kampangen zu bekommen!

Zu der aktuellen Erfolgsstory