Food Market Premiere

DuMont LiveKon Eventagentur startet erfolgreich neues Marktformat und plant ein monatliches Event ab April 2017.

Mehr als 8000 Besucher strömten am ersten Novemberwochenende trotz kühler Witterung auf das Gelände neben dem DuMont-Druckzentrum in Niehl, um die Food Market Premiere zu erleben. Darüber freute sich besonders LiveKon-Geschäftsführer Ralf Becker: „Damit sind unsere Erwartungen bei weitem übertroffen worden.“

Ob klassischer Burger oder gegrilltes Steak, ob Veggie- Wrap oder marokkanische Suppe, ob Waffeln oder Churros, ob Chimneykuchen oder italienisches Cremegebäck, ob Kölsch oder Ingwer-Punsch, Honig-Met oder Glühwein: Zwei Tage lang hatten mehr als 25 Streetfoodler mit ihren Trucks in Niehl Station gemacht und sich rund um die DuMont Kunsthalle zu einem hippen Food Market formiert, bei dem es internationale Spezialitäten stilecht „auf die Hand“ gab. So blieb kaum ein Gaumenwunsch offen.

Wie es sich für ein Open- Air-Event gehört, wurden die Köstlichkeiten auf Euro-Paletten und riesigen Strohballen verzehrt, die zu unkonventionellen Freiluft- Sitzgruppen arrangiert waren –für die, die es doch ins Warme zog, bot sich der gelbe Original- Schulbus aus den USA an. Garniert wurde das neue Food-Fest mit zwei Gigs der Nachwuchsband „Stunde 6“.

Doch nicht nur die Gourmets kamen auf ihre Kosten. Für die kleinen Food-Market-Besucher hatten die Kölner Verkehrs-Betriebe ihren riesigen roten Hüpfbus aufgebaut, der begeistert von den Pänz geentert wurde. Gleich gegenüber konnten sich Nachwuchskicker an der Torwand des FC- Kidsclub messen. Und mitten im Markttrubel sorgten „Duda“, das Plüschmaskottchen der Kinderzeitung „Duda“ und sein FC-Pendant Geißbock Hennes für gute Laune bei den jungen Besuchern.

Nach der erfolgreichen Premiere ist es für die Veranstalter klar, dass dieser Food Market einer Wiederholung bedarf. „Ab April 2017 wird es den Food Market auf dem DuMont-Gelände monatlich geben. Und dann mit einer noch größeren Produktvielfalt und einem noch bunterem Rahmenprogramm“, verspricht Ralf Becker.