Jecke Tage bei DuMont

Gemeinsam mit über 10.000 Jecken startet das Medienhaus DuMont Rheinland in den Endspurt der Session.

Und das – wie immer – an zwei Standorten in Köln: Im Kölner Stadt-Anzeiger- und EXPRESS-Zelt in Niehl und auf der Radio Köln-Bühne am Tanzbrunnen.

Traditionell und vielfältig: Wie auch in den letzten Jahren feiert das Medienhaus an Weiberfastnacht mit 3500 kostümierten Gästen im Zelt zwischen Amsterdamer Straße und dem Druckzentrum. Für Stimmung auf der Bühne der ausverkauften Veranstaltung sorgen u.a. Cat Ballou, Marc Metzger, Hans Süper und das Dreigestirn. Ein weiteres Highlight ist die Preisvergabe des Närrischen Oscars (Gewinner: Beste Band: Kasalla, Bester Solo-Künstler: Blötschkopp, Bester Tanz: StadtGarde Colonia Ahoj). Der EXPRESS ist schon mittendrin – erste Live-Streams aus dem Zelt und den Jecken Live-Ticker finden Sie hier.

Neu in diesem Jahr: Die Radio Köln-Bühne, die von dem langjährigen Standtort in der Südstadt zum Tanzbrunnen gezogen ist. Dies ließ die Jecken aber nicht abhalten – die 9000 Karten zum kostenfreien Event waren schon nach zwei Wochen restlos vergriffen. Moderiert wird die Veranstaltung von unseren Radio Köln-Moderatoren Judith Pamme, Christian vom Hofe und von Kult-Moderator Linus. Eindrücke gibt es auf der Radio Köln-Facebookseite.

Schon im Vorfeld haben EXPRESS und Radio Köln die Kölner auf die jecken Tage eingestimmt: Gemeinsam mit Karnevalswierts, der Automobilgruppe Dirkes und dem Lindner Hotel City Plaza Köln sind sie auf die Suche nach den „Superjecken“ 2017 gegangen. Am Ende der Finalrunde beim EXPRESS im Neven DuMont Haus stand das Sieger-Trio fest:  Annabel, Steffen und Tobi. Der Preis: Ein Sechs-Tage-Komplettpaket für die letzten Karnevals-Tage. Ein Zimmer im Lindner Hotel City Plaza Köln, ein Auto samt Fahrer der Automobilgruppe Dirkes, Kostüme von Karnevalswierts und Eintritt zu exklusiven Veranstaltungen.